Ines Gailitzdörfer

Über mich

 Wer steckt hinter Familienallerlei Mein Name ist Ines Gailitzdörfer und ich möchte ein bisschen mehr von mir erzählen. Ich bin dreifache Mama und meine Familie, bestehend aus meinem Mann, meinen zwei Söhnen und meiner Tochter sind der Mittelpunkt meines Lebens.

Ich bin gern Mama und begleite meine Kinder in ihrer persönlichen Entwicklung.  Auch wenn es nicht immer einfach ist, manchmal alles „chaotisch“ zu sein scheint oder es anstrengend ist, wir finden immer wieder zusammen. Das gemeinsame Gespräch und erkennen der einzelnen Bedürfnisse sind dafür von großer Bedeutung. Meine Kinder wissen, dass ich hinter ihnen stehe und sie auf mich zählen können. 

Familie ist nicht immer ein „Zuckerschlecken“. Es gibt immer wieder Höhen und Tiefen, eigene Grenzen und Hürden die man überwinden muss. Dabei ist wichtig, das man zusammenhält, sich gegenseitig unterstützt und einander vertraut.

Familie bedeutet auch, dass ich so sein darf, wie ich bin. Zuhause ist ein Ponyhof. Da kann ich meine echten Gefühle zeigen. Ich darf traurig und wütend sein und werde ernstgenommen. Ich kann, meine Persönlichkeit finden und auch leben. Für Kinder ist es wichtig, einen sicheren Hafen zu haben, zu dem sie immer wieder zurückkehren können, wenn es ihnen nicht gut geht oder etwas nicht gut läuft.


„Familie ist wie ein Baum, die Zweige mögen in unterschiedliche Richtungen wachsen, aber die Wurzeln halten alles zusammen.“

Zwei Dinge sollten Kinder von ihren Eltern bekommen…
Wurzeln und Flügel


Kinder sind alles in meinem Leben, deshalb habe ich den Beruf der Erzieherin gewählt. Ich singe und tanze gern, genieße die Natur und die Bewegung ist mir sehr wichtig. Ich versuche dies auch an meine Kinder weiterzugeben. Kinder sollen Freude an der Bewegung haben. Jedes Kind hat den inneren Antrieb sich zu bewegen, manchmal braucht es ein klein wenig Motivation. Aber sie sind nicht dafür geschaffen nur „still zu sitzen“.

Leider werden Kinder immer mehr in Systeme und Normen gepresst. Sie müssen funktionieren und sich wie kleine Erwachsene verhalten und auch so denken. Mit dem Eintritt der Schule meines älteren Sohnes hab ich gemerkt, welchem enormen Druck Kinder ausgesetzt sind. Sie müssen Leistung bringen und sich dem System Schule anpassen. Wer gut angepasst ist, der kommt mit. Anderen bereitet dieses starre System jedoch Probleme.
Wo bleibt da die Individualität und die Möglichkeit eigene Stärken und Fähigkeiten zu zeigen?

Durch meine berufliche Veränderung zur Evolutionspädagogin ist es mir möglich mit Kindern durch die Bewegung zu kommunizieren. Die „störenden“ Verhaltensweisen werden wieder aus einem anderen Blickwinkel gesehen. Es aber auch ein Zeichen von Aufmerksamkeit „Schau auf mich!“ Von Kindern verlangen wir oft zu viel und erwarten dass sie „vernünftig“ sein sollen, doch meist achten wir nicht darauf in welcher Entwicklungsstufe sie sich gerade befinden oder ob sie es in ihrer Alterstufe überhaupt verstehen können. 

         Alles ist von Natur aus festgelegt und die Entwicklung erfolgt nach einem inneren Bauplan. Arbeiten wir mit der Natur, dann kann uns dies den Alltag erleichtern und wir verstehen, warum Kinder so sind, wie sie sind.

  Die ersten Lebensjahre eines Kindes sind die wichtigsten und hinterlassen einen Fußabdruck für die Zukunft. Deshalb möchte ich dass Eltern von Anfang an eine Beziehung zu ihrem Kind aufbauen und sich mit ihnen bereits schon in der Schwangerschaft verbinden.

 Kinder brauchen viel Nähe, Liebe und Geborgenheit, damit sie gestärkt und irgendwann allein in ihre eigene Zukunft gehen und ihr Leben leben können.

Aus- und Weiterbildungen

Für eine gute Begleitung braucht es entsprechendes Hintergrundwissen. Es ist für mich wichtig, dass ich gut beratend zur Seite stehen  und nach dem neuesten Stand informieren kann.
Um kompetent arbeiten zu können, bilde ich mich kontinuierlich weiter. Ich nehme das Angebot von EinfachEltern an und besuche viele Webinare mit namhaften Experten wie z.B. Herbert Renz-Polster (Kinder verstehen – born to be wild), Sybille Lüpold (1001Kindernacht), Nora Imlau.  Aufbauend zu den Fortbildungen tausche ich mich mit anderen Beraterinnen und Fachkollegen (wie Trage- und Stillberaterinnen) aus.
Ich wähle meine Ausbildungen gezielt und mit Bedacht aus. Mir ist es wichtig ein guter Ansprechpartner für Familien zu sein und mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Die Weitergabe von Informationen ist mir sehr wichtig, aber die Entscheidung liegt letztendlich bei den Eltern. 

Immer auf den neuesten Stand

Lesen gehört zu meiner Leidenschaft. Dadurch konnte ich mir schon sehr viel Wissen aneignen. Ich interessiere mich sehr für den bindungs- und bedürfnisorientierten Ansatz und beschäftige mich mit den neuesten Erkenntnissen aus der Gehirnforschung. Zu meinem Inventar gehören Fachliteratur der verschiedenen Altersgruppen  (Baby,  Kleinkind und Teenieager) und wichtige Themen zu Schwangerschaft und Geburt. Ich decke viele Bereich ab, die mir in meiner Arbeit als Evolutionspädagogin und Kursleiterin begegnen.

Was bin ich

Erzieherin
Evolutionspädagogin® und Lernberaterin
BabySteps® Kursleiterin
BellyBasics® Kursleiterin
MAWIBA® Trainerin

Hier finden meine Kurse statt


Standort Floß

Familienallerlei
In der Marterlohe 9
92685 Floß

Standort Neustadt an der Waldnaab

Sportheim DJK Neustadt
Alte Straße 30
92660 Neustadt